boxergasse

Der Treffpunkt für schnelle käfer
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Gewindefahrwerk 1303

Nach unten 
AutorNachricht
lenzen99
Beifahrer


Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 53
Ort : Wien
Dein Fahrzeug : 1303,Ovali mit 68 Automatikboden
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Gewindefahrwerk 1303   Mo Jan 16, 2012 2:02 pm

Hallo
Nach ein paar Jahren Käferpause juckt es mich wieder und zum Glück bin ich über euer Forum gestolpert. Hab natürlich gleich mal einen Haufen Fragen Wink Ich möchte umrüsten auf Unibal (Drehstab raus) Hinterachse und Gewindefahrwerk und würde gern eure Erfahrungen und Meinungen hören b.zw. fragen welche Anbieter ihr empfehlen könnt. Geplant ist eine Verhältnis Trackday/Straße 50/50. Fahrzeug ist ein 1303 (Zahnstangenlenkung) Federbein v. 2 Punkt Aufnahme, Cupstrebe, Domstrebe - derzeit Kerscher Blau mit Koni Rot. Gewicht 819 kg, Rad Last li. V. 158, re. V. 163, li h 253 re. h 254. Würde mich freuen falls ihr mir Anbieter Unibal und Dämpfer/Federn Kombinationen nennt.
LG Andreas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MurioA
Rennleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 33
Ort : Hochkirch
Dein Fahrzeug : 1303S Baujahr 1973
Anmeldedatum : 22.10.10

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Mi Jan 18, 2012 11:29 pm

Ich bevorzuge Remmele und Mbt. Sind für mich technisch die Perfektesten. Bin aber leider noch keine Unibal gefahren, jedoch möchte ich gern demnächst umrüsten. Tipps wären von daher sehr hilfreich!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas
Boxerteam
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Alter : 55
Ort : Göppingen/BW
Dein Fahrzeug : 1200 Typ4 2,7l + 1303 Typ4 2,5l OHC
Anmeldedatum : 19.02.09

BeitragThema: Gewindefahrwerk   Do Jan 19, 2012 11:10 am

Hallo miteinander,

so nachdem sich mal wieder keiner traut euch beiden eine Antwort, bezwegs seine eigenen Erfahrungen zu berichten schreibe ich euch. Wegen der Federraten fahre ich im Rennbetrieb teilweise 160 bis 200kp an der Hinterachse an der Vorderachse 70 bis 90kp. Auf der Strasse würde ich vorn mit 60kp hinten mit 110kp beginnen. Ihr dürft natürlich nicht erwarten das dies gleich ein Volltreffer ist und der Käfer mit der Abstimmung gleich super fährt. Je nachdem ob der Wagen vorn schiebt oder übersteuert müßte man das Auto von der Federrate härter oder weicher machen. Ich persönlich halte nichts vom Umbau auf Federbeine an der Hinterachse ohne Unibal. Also einfach Drehstäbe raus und alles wieder mit Urethanlager zusammen fertig. Meine Erfahrung zeigt das das es längerfristig nicht richtig führt. Meistens knarrt es auch noch wie ein altes Sofa. Ob ihr jetzt Umbauteile von MBT, Remmele oder anderen Anbietern kaufen sollt kann und möchte ich hier nicht sagen. Wenn ihr einen TÜV Prüfer habt der auch bereit ist Dinge per Einzelabnahme einzutragen läßt sich die Unibal Geschichte an der Hinterachse auch einfach selbst fertigen. Wenn da Bedarf an Teilen und Info besteht einfach per PM melden. Das ganze hat natürlich auch eine Kehrseite der Wagen fährt natürlich sehr direkt ist ja schön. Der Grenzbereich wird dadurch aber ziemlich klein was früher gutmütig war wird durch so einen Umbau sag ich mal etwas zickig. Der Weg bis die ganze Fuhre so fährt wie ihr euch das vorstellt ist schon etwas steinig. Das ganze ist ja mit den Federbeinumbau noch nicht fertig, viel oder wenig Stabilisator oder gar hinten ohne, Spur - Sturzeinstellungen - Radlasten. Ihr seht Arbeit ohne Ende und zudem ist ein Fahrwerk immer eine persönliche Sache des Fahrers. Die Abstimmung an meinem Käfer passt bestimmt auch nicht jedem. Vielleicht kann euch der Christian auch ein paar Zeilen schreiben, er hat den Weg schon beschritten. Sollten weitere Fragen auftauchen meldet euch.

Gruß Thomas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Günni
Boxerteam


Anzahl der Beiträge : 220
Alter : 63
Ort : Helmstedt / Ostfalen
Anmeldedatum : 24.02.09

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Do Jan 19, 2012 3:30 pm

Dem ist nichts hinzuzufügen. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas
Boxerteam
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Alter : 55
Ort : Göppingen/BW
Dein Fahrzeug : 1200 Typ4 2,7l + 1303 Typ4 2,5l OHC
Anmeldedatum : 19.02.09

BeitragThema: Fahrwerk   Do Jan 19, 2012 9:08 pm

Hallo Günter,

mir oder uns wäre deine Meinung und Erfahrungen zudem Thema schon wichtig. Du hast bestimmt noch den ein oder anderen Kniff und Trick aus deiner schon legendären langjährigen Rennkäferzeit auf Lager. Die ganz tiefen Geheimnisse musst du ja nicht preisgeben. Da nehme ich mich selbst auch nicht aus.

Gruß Thomas

PS die Negativform Spoiler ist im anrollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Günni
Boxerteam


Anzahl der Beiträge : 220
Alter : 63
Ort : Helmstedt / Ostfalen
Anmeldedatum : 24.02.09

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Do Jan 19, 2012 9:19 pm

Dann gebe ich eben auch mal meinen Senf dazu.

Also ich würde auf der Strasse keine Federbeine fahren, da es für den "Otto Normalverbraucher" gar nicht bis in den Grenzbereich geht. Genauso würde ich auf Uniball verzichten, wegen des "Unkomforts".

Wer es allerdings hart mag, der sollte alles verbauen und nicht auf billig schielen, sondern eine vernünftige Marke nehmen, die sich auch bei Beratungen oder Beschwerden mal angesprochen fühlen. Auf Uniball an den Schräglenkeraufnahmen verzichte ich aber selbst beim Renner, da der Grenzbereich zu klein wird.

Federung ist Geschmackssache, wie Thomas schon schrieb, da muss man selber ausprobieren. Die Marken in den Federraten sind schon mal ne Nummer. Ich würde vorn auch nicht zu hart machen, da der Käfer, vor allem der Vorderwagen in der Serie, ein ziemliches Weichei ist, was die Karosserie anbetrifft. Wer denkt mit einer Domstrebe hätte sich das erledigt, der täuscht sich.
Zu den hinteren Federn schreib ich mal ne 140er für die Strasse. Auch wie Thomas.

Stabis braucht kein Mensch, wenn er ein gutes Fahrwerk hat. Meine Meinung.
Stabis versauen den Grip.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
lenzen99
Beifahrer


Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 53
Ort : Wien
Dein Fahrzeug : 1303,Ovali mit 68 Automatikboden
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Sa Jan 21, 2012 12:52 am

Erst mal herzlichen Dank für eure Meinungen und Tipps ganz besonders der Federraten! Ein Grund für mich auf Unibal und Federbein umzurüsten ist die viel bessere Einstellmöglichkeit der Hinterachse. Ich werde bei Remmele anfragen, es sei denn jemand von euch möchte sich von seinem Fahrwerk trennen oder hat gute Erfahrungen mit einem anderen Anbieter Wink dann bitte PM.
LG Andreas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
1303rs
Boxerteam
avatar

Anzahl der Beiträge : 203
Alter : 52
Ort : Essen
Dein Fahrzeug : VW1303RS
Anmeldedatum : 18.02.09

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Sa Jan 21, 2012 2:17 am

Hallo zusammen.
So jetzt ich, aus meiner Sicht würde ich auf Bilstein Cup fw umbauen ( also Federbeine hinten und vorn ) mit Mbt uniball, Federn vorn 80 kg und hinten 120 kg Hauptfelder .
Und weiterhin kerscher stabi v&h. Kann nur sagen bin ich jahrelang gefahren und das ist absolut das sorglos Paket und auch noch recht komot da es Gasdruck ist . Zusätzlich kann man sich auch nicht mit irgendwelchen einstelmöglichkeiten verrennen . Straße und rennstrecke alles gut. So dann noch Spur , Sturz und nachlauf an beiden Achsen richtig einstellen und die Fuhre läuft.
Und das ganze ist zu hat oder TÜV ist alles relativ Sport fw ist hald straff und TÜV gibts immer jemand.die Jungs bei Bilstein wissen schon was sie machen und haben schon eine recht gute Abstimmung . Und das Mbt uniball hält und ist sehr schön aus dem vollen gefräst.
So dann viel glück!
Ps. Das war nur meine erfahrene Meinung und zudem was ich auch wieder machen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.vw1303rs.de
rennbus993
Ersatzfahrer


Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 52
Ort : nastätten
Kommentare : endlich normale leute................
Anmeldedatum : 23.01.12

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Mo Jan 23, 2012 1:11 am

Hallo
Ich fahre seid Jahren auf der Straße und im Sportbetrieb mit 90er federn hinten und 40er vorne.(1200er)
Sicherlich ist das nicht das non-plus-ultra,aber nach meinem Gefühl ein Mittelding zwichen schlechter Straße und Rennstrecke. Ich Fahre vo.und hinten ohne Stabi.
aber wie die Vorredner schon sagten ,alles eine frage des popometers. Very Happy
grüße heinz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MurioA
Rennleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 33
Ort : Hochkirch
Dein Fahrzeug : 1303S Baujahr 1973
Anmeldedatum : 22.10.10

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Mo Jan 23, 2012 10:27 pm

Danke erstmal für die hilfreichen Tipps.
Die Einstellungen sind immer Geschmackssache.
Aber als kleiner Leitfaden für die Anfangseinstellung ist es sehr hilfreich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
1303_Floh
Beifahrer


Anzahl der Beiträge : 1
Alter : 35
Ort : Pfullendorf
Anmeldedatum : 24.02.12

BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   Fr Feb 24, 2012 11:00 pm

Hallo, ich schließe mich mal diesem Thema an. Sollte das nicht passen, mach ich auch ein Neues auf. Bin ja neu hier Very Happy

Ich habe in etwa dasselbe vor wie der Themenersteller. Wo bekomme ich denn dieses Bilstein Cup Fahrwerk her?
Selber habe ich nur gute Erfahrungen gemacht mit Bilstein. Egal welches Auto. Der 1303 ist jedoch meine erstes Käfer "Federbein" Projekt.

Was ich mir vorgestellt habe für den Anfang zum Erfahrungen sammeln:
- Stabis Serie (evtl Kerscher Kit)
- vorne auf Zugstreben umbauen (habe ich bei nem 02er und Polo 86c gemacht mit guten Erfahrungen)
- Alles Urethan bis auf Domlager, die in Uniball, selber gebaut mit Fluro Lagern.
- Käfig der Vorderbau abstützt und bis zu Cupstreben reichtn (Auf deer Arbeit können wir CNC Rohre biegen bis 80mm)
- hinten außer Urethan und stärkeren Drehstäben nichts verändern (klar Dämpfer halt ;-) )
- evtl die Schräglenker vom 944er wegen Sturzeinstellung (bzw reichen da die Schwerter?)
- vorne Alufelgen (5x112er Lochkreis BBS vom alten S600 Benz, Kreuzspeichendesign) 7x15" mit 205/50 hinten 8x15" mit 225/50 Reifen. ET bin ich mir noch nicht ganz sicher.
- Dämpfer rundum Bilstein jeweils die "harten", die man als "R" Abstimmung verkauft mit 06er Federn oder vorne Remmele "FK-Automotive" Gewindefederbeine.

Achja Basis ist ein 74er 03er mit alter Lenkung, noch. Bin am überlegen das alles zu tauschen im Laufe der Restauration, die im Sommer beginnt. Das Fahrzeug wird als Alltagsauto bewegt, darf aber ruhig für die Rennstrecke am Wochenende abgestimmt sein, bin ja noch jung Very Happy

Gruß Floh

PS: Respekt an euch, eure Umbauten und Fahrzeuge sind ja mal echt tiptop!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gewindefahrwerk 1303   

Nach oben Nach unten
 
Gewindefahrwerk 1303
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stoßdämpfer/ Ferderung vorne und Gummidämpfer...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
boxergasse :: Fahrwerk und Bremsen :: Fahrwerk-
Gehe zu: